Marina Cipic

18 Oktober 2017

Keine Kommentare

Zuhause Allgemein

Die Hochzeitsstudie

Die Hochzeitsstudie

Na das sind doch mal ein paar schöne Dinge die man hier lesen kann ;):

Die Hochzeitstudie

So heiratet Bayern

Die Deutschen glauben wieder an die große Liebe, die Zahl der Eheschließungen steigt. Immer mehr Paare „trauen“ sich und sagen „ja“. Die Kartenmacherei, ein Online-Anbieter für Dankes- und Einladungskarten, hat in einer bundesweiten Studie „So heiratet Deutschland“ die Themen Hochzeit und Ehe beleuchtet und dabei spannende Erkenntnisse zum Thema Heiraten, Partnerschaft und Hochzeitsvorbereitungen gewonnen. Befragt wurden deutschlandweit rund 1.600 Personen.

Deutlich wurden sowohl bundesweite Trends, als auch Unterschiede zwischen Regionen, Geschlechtern und Altersgruppen. Das Schönste vorab: Die Liebe stellt bundesweit den mit Abstand wichtigsten Grund für die Ehe dar. Rund 97 Prozent sehen in der Ehe das Symbol für Liebe und Zusammengehörigkeit.
Traditionelle Werte und Hochzeitsvorlieben in Bayern

Werfen wir mal einen genaueren Blick darauf, wie die Bayern den Bund fürs Leben schließen und welche Bräuche es nirgendwo anders gibt. Ob Bayern, Hessen oder Schleswig-Holstein, die Mehrheit der Bräute möchte nicht, dass der Bräutigam das Kleid vor dem großen Tag zu Gesicht bekommt. Die große Hochzeitsstudie ergab aber auch, dass Brautkleid eben nicht überall Brautkleid bleibt. Eine Hochzeit im klassischen Hochzeitskleid – weiß, lang, mit Schleier und viel Tüll? Nein, nicht zwingend, es wird hierzulande auch gerne im Hochzeitsdirndl geheiratet, um die eigene Verbundenheit mit der Heimat zu zeigen.

Es ist einer der wichtigsten und emotionalsten Momente bei der kirchlichen Hochzeit: Das Paar tritt vor den Altar und schenkt sich das Eheversprechen vor Gott: „Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet.“ So heiratet die Mehrheit der Bayern, doch bundesweit scheint der kirchliche Segen eine immer weniger wichtigere Rolle zu spielen.
Auch in Bayern wird die freie Zeremonie immer beliebter, die sich ganz individuell nach den Wünschen und Vorstellungen des Paares richtet. Wie stellt ihr euch eure Trauung vor? Ganz gleich, ob ihr euch das Versprechen im kirchlichen Rahmen, auf dem Standesamt oder in einer freien Zeremonie geben wollt, macht euch vorab Gedanken über den Ablauf, eurer Gelübde, Symbole und die passende Musik. Damit geht ihr sicher, einen einmaligen und unvergesslichen Moment zu erleben.

Weitere wissenswerte Erkenntnisse zum Thema Heiraten, Hochzeitsvorbereitungen und Gestaltung der Hochzeitslocation findet ihr in der großen Hochzeitsstudie:
https://www.kartenmacherei.de/hochzeitsstudie

Ich freue mich über Likes & Shares 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich freue mich über Likes & Shares 🙂